ASV Bad Mitterndorf KM II : SG Irdning II 6 : 1 ( 3 : 1 )

Ausrufezeichen 2! ASV II fertigt Irdning II ab

Die KM II des ASV deklassiert im Derby Irdning II mit 6:1 (3:1)

 

Was sich schon letzte Woche bei der knappen Auswärtsniederlage beim Tabellenzweiten in Stein/Enns abgezeichnet hat, konnte im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Irdning erfolgreich umgesetzt werden: die KM II des ASV fegte über Irdning II hinweg, war kämpferisch und spielerisch klar überlegen und feierte einen auch in dieser Höhe absolut verdienten Heimerfolg.

Defensiv organisiert von Spielertrainer David Gasser, in der Zentrale gelenkt vom Mittelfeld-Strategen Roland Moroncsik und ergänzt durch die beiden stets gefährlichen ASV-Striker Harti Seebacher und Jonas Reiter herrschte von Beginn weg kein Zweifel darüber, wer dieses Derby gewinnen wird.

Der ASV II erspielte sich ein Übergewicht und kam – antrieben von zahlreichen Fans, die teilweise auch den Weg aus Kapfenberg auf sich nahmen, um diesem Derby beizuwohnen, schon in der Anfangsphase zu zahlreichen Torchancen. Dem erst 15-jährigen Jonas Reiter blieb es vorbehalten, die Heimischen in Führung zu bringen (20.). Auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch einen Freistoß der Gäste (22.) brachte die Heimelf nicht aus dem Konzept – Harti Seebacher packte vor der Pause noch zwei Mal den linken Hammer aus und sorgte mit einem Doppelpack für die 3:1 Pausenführung (28., 31.).

Nach dem Wechsel, der ASV II zeigte sich taktisch und konditionell gegenüber dem Herbst stark verbessert, stand nur noch die Höhe des Sieges zur Diskussion. Während die Gäste zu keiner einzigen Torchance kamen, zog der ASV auch spielerisch ein sehr gefälliges Spiel auf. Immer wieder gelang es dem äußerst spielfreudigen Niklas Pichler an der rechten Flanke durchzustoßen und für Gefahr zu sorgen. Im Zentrum machten Kapitän Thomas Berger und Fabian Schönmaier „die Schoten dicht“ und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die nächsten Treffer zu Buche standen.

In Minute 76 sorgte David Gassner für geregelte Verhältnisse, ehe der kurz zuvor eingewechselte Andi Stocker per Doppelpack (83., Foul-Elfer, 86.) für den Endstand sorgte.

Aufgrund zahlreicher weiterer Möglichkeiten (u.a. Lattenheber Thomas Berger) hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

 

Die KM II des ASV schob sich durch diesen Derby-Erfolg auf Platz 9 in der Tabelle vor – jetzt gilt es, diesen erfolgreichen Weg weiter fortzusetzen. Die nächste Möglichkeit dazu gibt es für die KM II bereits am kommenden Freitag, 19. April, mit Beginn um 19:00 Uhr, beim Auswärtsspiel gegen die Mannschaft des Tabellenvierten TUS Gröbming II.

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner